Willkommen auf Niederlande-Tipps.de

Schön das Sie uns besuchen! 

Bereits seit 2012 veröffentlichen wir auf Niederlande-Tipps.de wertvolle Informationen rund um die Niederlande. Unser besonderes Augenmerk liegt dabei auf Tipps und Informationen zu Ausflügen und Reisen in unser westliches Nachbarland..

Niederlande-Tipps.de ist mit rund 60.000 Besuchern im Monat das führende unabhängige Onlinemagazin für die Niederlande. Unser Ziel ist es Sie bestmöglich zu informieren und Ihnen Ideen zu geben, wie Sie Ihre Freizeit sinnvoll in den Niederlanden gestalten können. Gerne können Sie aber auch mit einem Leserbrief unsere Informationen ergänzen.Schreiben Sie uns dazu einfach an info[at]niederlande.tips

Anzeige

Empfohlene Artikel

Anzeige

Niederlande Tipps, Wochenmärkte, Verkaufsoffene Sonntage und Mehr

Venlo

In diesem Stadtportrait stellen wir Ihnen die niederländische Stadt Venlo vor. Die Stadt Venlo liegt in der niederländische Provinz Limburg nur unweit der deutschen Grenze. Seit einigen Jahrzehnten ist Venlo als Einkaufsstadt bei Deutschen sehr beliebt. Die Stadt wurde bereits von den ersten Butterfahrten als Ziel genommen und ist noch heute ein gutes Ziel für Shoppingtouren.

Venlo Stadt mit Geschichte

Die Stadt Venlo ist die Stadt in der Gemeinde Venlo. Die Stadt selbst zählt nur rund 40.000 Einwohner, jedoch erreicht der Großraum Venlo durch die angrenzenden Ortschaften Blerick und Tegelen eine Einwohnerzahl von knapp 90.000 Einwohner.

Die Geschichte der Stadt reicht knapp 2000 Jahre zurück. Denn in der frühen Römerzeit gab es hier bereits eine Ansiedlung. 2004 wurde bei Grabungsarbeiten ein Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert freigelegt, dass das hohe Alter der Stadt erneut belegte.

Anfahrt und Parken in Venlo

Die Anfahrt nach Venlo erfolgt in der Regel mit dem Zug oder mit dem Auto. Ein direkter Zug verbindet Düsseldorf über Mönchengladbach mit Venlo. Bequemer erreicht man Venlo vielfach mit dem Zug. Dabei ist das Parken im häufig vollen Stadtkern ein erhebliches Problem. Wir haben uns diesem Thema eigens in einem Artikel gewidmet: Parken in Venlo 

Venlo die Einkaufsstadt

Wie wir bereits dargestellt haben ist Venlo als Einkaufsstadt sehr beliebt. Viele Deutsche zieht es sowohl unter der Woche, als auch ganz besonders am Wochenende in die niederländische Stadt an der Maas. 

An den Wochenenden locken vor allem die vielen Verkaufsoffenen Sonntage über die wir in unserem online Magazin bereits seit Jahren berichten. Mehr dazu in unserem Artikel Verkaufsoffene Sonntage in Venlo

Auch der Wochenmarkt und diverse andere Märkte (wie der Stoffmarkt) ziehen viele Besucher in die Stadt im niederländischen Limburg. Mehr zu den Wochenmärkten in Venlo erfahren Sie hier: Wochenmarkt Venlo

In der Stadt gibt es einige Geschäfte die Besucher von nah und fern anlocken. Die wohl bekanntesten sind der Supermarkt Die Zwei Brüder von Venlo und das Trefcenter am Rande der Stadt. Im Trefcenter gibt es nicht nur den großen Albert Heijn, sondern auch das bekannte Gartencenter Leurs. Das Gartencenter Leurs wird auf Gartencenter-in-Holland.de näher porträtiert.

Geschäfte der Stadt

In der Stadt gibt es einige Geschäfte die Besucher von nah und fern anlocken. Die wohl bekanntesten sind der Supermarkt Die Zwei Brüder von Venlo und das Trefcenter am Rande der Stadt. Im Trefcenter gibt es nicht nur den großen Albert Heijn, sondern auch das bekannte Gartencenter Leurs. Das Gartencenter Leurs wird auf Gartencenter-in-Holland.de näher porträtiert.

Die genannten Geschäfte in Venlo finden Sie auf der unten stehenden Karte.

Sehenswürdigkeiten in Venlo

Auch wenn die Stadt vor allem als Einkaufsstadt bekannt ist, gibt es hier doch einige Sehenswürdigkeiten und Empfehlungen. Neben dem sehenswerten Rathaus (Stadhuis) verfügt Venlo über eine prächtige Hallenkirche, die Martinuskerk.

Besonders interessant ist das Limburgse Museum, direkt am Bahnhof gelegen, dass über die Geschichte der Provinz und das Leben der Menschen in den letzten Jahrhunderten berichtet. Dabei berichtet das Museum auch über den Dialekt der vor allem in der Stadt selbst noch immer gesprochen wird. 

Ebenfalls besuchenswert ist das Museum De Locht, das über den Spargel und Champignon Anbau in der Region informiert.

Unsere Venlo Geheimtipps:

  • Wenn Sie in Venlo sind, sollten Sie unbedingt einmal durch die Gasthuisstraat wandern um die dortigen Häuser zu bewundern. 
  • Wussten Sie, dass das Rathaus von Venlo in den Jahren 1596 bis 1601 erbaut wurde?
  • Karneval wird auch in den Niederlanden gerne gefeiert. Eine der Hochburgen des Karnevals in den Niederlanden ist die Stadt Venlo und die nähere Umgebung.

 

Venlo bei Youtube

Auf der Videoplattform Youtube haben wir ein Video mit Impressionen aus der niederländischen Stadt gefunden. Aufgrund rechtlicher Risiken binden wir Youtube nicht mehr ein.

Wir hoffen Ihnen mit diesem Artikel einige Informationen zur niederländischen Stadt Venlo gegeben zu haben und würden uns über ein Like, +1 oder Tweet sehr freuen.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in der Region Venlo

Venlo, das 100000 Einwohner Städtchen in der südholländischen Provinz Limburg, zieht immer wieder Touristen in ihren Bann. Besonders beliebt ist die Stadt an der Maas bei Rheinländern und Besuchern aus dem Ruhrgebiet: Sie nutzen ihren freien Tag, das Wochenende oder einzelne Feiertage, um "mal eben" über die deutsch-niederländische Grenze nach Venlo zu fahren. Sie kommen hauptsächlich zum Shoppen dorthin. Doch hat das alte Handelszentrum an der Maas noch wesentlich mehr zu bieten als schicke Geschäfte und hübsche Restaurants, in denen man sich mit holländischen Spezialitäten verwöhnen lassen kann.

 

Stadt mit altehrwürdiger Geschichte

Vor einigen Jahren bestätigten umfangreiche Ausgrabungen in der Nähe des geplanten Maas-Boulevards, was schon immer vermutet wurde: Venlo wurde auf den Resten einer alten römischen Siedlung errichtet, die den Legionären des Römischen Reichs als Lager diente. Römische Münzen beweisen, dass das 100 Seelen-Dorf Sablones schon im Jahr 19 v.Chr. gegründet wurde. Auch im Mittelalter war das Städtchen bewohnt. Der Name Venlo wird erstmals im 11. Jahrhundert in Schriftquellen erwähnt. Wegen ihrer verkehrsgünstigen Lage an der Maas war die Stadt schon damals ein berühmter Handelsplatz. Später wurde sie sogar Hansestadt. Seit 1713 gehört Venlo zu den Niederlanden.

 

Venlo - beliebtes Ausflugsziel für Tagestouristen

Wer mit der Bahn von Deutschland aus einreist, nimmt den Maas-Wupper-Express (RE13). Autofahrer gelangen von Dortmund aus über die A40 nach Venlo. Ab Mönchengladbach kommt man auf der A61 dorthin. Wer nicht nur auf dem neuen Maas-Boulevard am Venloer Hafen, im Trefcenter oder im deutschen Einkaufsviertel Duitse Hoek shoppen, sondern auf Sightseeing-Tour gehen möchte, findet in Venlo und Umgebung eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Doch auch kulturell interessierten Touristen hat Venlo eine Menge zu bieten: mehrere Theater, das Kulturzentrum Domani mit seinen Konzerten, das überregional bekannte Venloer Blues-Rock-Festival etc. Wer Kleinkunst liebt, kommt auf dem multikulturellen Zomerpartyfeest mit Straßentheater, Film und Musikaufführungen voll auf seine Kosten. Der Mercato Mondial - ein multikultureller Jahrmarkt - findet mehrmal im Jahr statt. Doch das ist noch nicht alles: Touristen, die wie die Niederländer gerne mit dem Fahrrad unterwegs sind, können ein hervorragend ausgebautes übersichtliches Radwege-Netz nutzen. Beliebte Ausflugsziele und berühmte Sehenswürdigkeiten können so ganz bequem in einer Tagestour erradelt werden. Wanderer können auf gut markierten Wanderwegen die Provinz Limburg erkunden. Freizeit und Kletterparks bieten ihren Besuchern ein Vergnügen, das lange in Erinnerung bleibt.

Besonders am Wochenende bieten sich Tagestouristen mit dem Wochenmarkt am Samstag und den Verkaufsoffenen Sonntagen in Venlo besondere Gelegenheiten. 

 

Sehenswürdigkeiten in Venlo

Ein guter Ausgangspunkt für das Venlo Sightseeing ist die historische Altstadt mit ihren wunderschönen engen und meist ungeraden Gässchen und dem alten Kopfsteinpflaster. Die historische Altstadt mit ihren noch heute gut erhaltenen mittelalterlichen Häusern entstand im Jahr 1343. Dort findet man auch die älteste Straße der Niederlande (Gasthuisstraat). Den Mittelpunkt der Altstadt bildet das im Renaissance-Stil errichtete Rathaus mit seinen beiden imposanten Türmen. Davor befindet sich der Rathausmarkt, auf dem hübsche kleine Straßen-Cafés zum Verweilen einladen. Bei Touristen ebenfalls beliebt ist die Sint Martinuskerk, deren Schnitzaltar (15. Jh.) man sich unbedingt anschauen sollte. Wer mehr über die Geschichte der Provinz Limburg erfahren möchte, sollte unbedingt dem Limburg Museum einen Besuch abstatten. Das ganzjährig geöffnete Museum zeigt Artefakte aus 150000 Jahren Limburger Geschichte. An moderner Kunst interessierten Touristen sei der Besuch des Museum van Bommel van Dam empfohlen. Dort kann man sich eine umfangreiche Sammlung moderner Gemälde, Zeichnungen, Fotos und Videos anschauen. Technik-Freunde werden vom neuen Museum van Wasrol tot DVD (Von der Wachsrolle zur DVD) begeistert sein. Es zeigt in einer gelungenen Konzeption viele ungewöhnliche technische Apparaturen, die der Besucher nicht nur anschauen kann, sondern sogar noch praktisch vorgeführt bekommt. Besondere Highlights für Naturfreunde sind das Gelände der anlässlich der Welt-Gartenbau-Ausstellung 2012 erbauten Floriade und der Jochum-Hof. Auf einer 66 Hektar großen Fläche kann der Naturliebhaber in fünf ungewöhnlich konzipierten Themen-Gärten die Wunderwelt von Bäumen und Pflanzen genießen. Im Feel Good Garden des Relax & Heal Themenkomplexes, den er sogar barfuß erkunden darf, spürt er die positive Wirkung der Natur auf den menschlichen Körper. Der Environment Garden zeigt die neuesten Garten Pflanz-Trends. Auf dem Theater-Hügel kann der Besucher der Floriade - umgeben von atemberaubend schönen Pflanzen und Bäumen - den Klängen einer musikalischen Darbietung lauschen. Der Jochum-Hof ist der Venloer Botanische Garten. Das hinter hohen Mauern verborgene Landhaus im alten Klosterdorf Steyl beherbergt auf dem Außengelände, im Gewächshaus und innerhalb des Hauses eine einzigartige Sammlung seltener exotischer Pflanzen und Bäume. Von einer der Terrassen des Jochum-Hofs aus hat man einen herrlichen Blick über die Maas. Wer mit Kindern in Venlo Urlaub macht, sollte unbedingt den Hagerhof besuchen, einen Kinderbauernhof, wo die jüngsten Familienmitglieder mit Haus und Hof-Tieren schmusen können. Außerdem gehören zum Hagerhof noch ein Bienenstock, ein Ententeich und ein Kräuter-Garten. Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren haben freien Eintritt.

 

Ausflugsziele in der Umgebung von Venlo

Eine der beliebtesten Radrouten führt von Venlo aus zur niederländisch-deutschen Grenze und zu den Krickenbecker Seen. Nach Arcen, von wo aus man viele interessante und landschaftliche reizvolle Radwanderungen unternehmen kann, gelangt man in etwa 10 Autominuten über die Nationalstraße N271 in südlicher Richtung. Auch eine Rundfahrt mit den bekannten Maascruisern könnte auf dem touristischen Tagesplan stehen. Ausgangspunkt der Rundfahrt auf der Maas ist Arcen. Nimmt man sein Fahrrad mit, kann man nach dem Stopp in Baarlo gleich das nächste Ausflugsziel ansteuern. Machen Touristen-Gruppen beim Betreiber der Maashopper eine Vorbestellung, können sie die beliebte Pfannkuchen-Rundfahrt machen und die bekannte holländische Spezialität sogar an Bord genießen. Ausflügler, die sich das malerische Dörfchen Arcen anschauen möchten, sollten unter keinen Umständen den Besuch des alten Arcener Schlosses versäumen. Es liegt inmitten einer 32 Hektar großen Fläche, die größtenteils für verschiedene, üppig bepflanzte Gärten genutzt wird. Das Rosarium beispielsweise betört empfindliche Nasen mit dem Duft Hunderter Rosensträucher. Im frisch renovierten Lommerreich gedeihen exotische Freiland-Orchideen. Wer Frühlingsblumen liebt, sollte den Arcener Schlossgarten unbedingt im Frühjahr besuchen, wenn Frühblüher die gesamte Fläche in ein buntes Blumenmeer verwandeln. Inmitten einer ausschließlich grünen Bepflanzung kann man am Casa Verde Teich einen Schwarm Flamingos beobachten. Ein außergewöhnliches Highlight ist auch das jährlich im Oktober stattfindende Chrysanthemen-Festival. Von Arcen aus kann der Radwanderer eine 8 km lange Tour entlang der Maas unternehmen. Für Sportliche eher geeignet ist die 37 km lange, gut ausgebaute Strecke zwischen der Maas und der niederländisch-deutschen Grenze. Eine nicht ganz so lange Strecke (11 km) führt durch die Dorper Heide. Wer nicht nur die eindrucksvolle Natur genießen möchte, sollte unbedingt die Maasdörfer-Tour wählen (23 km). Vom Zentrum der niederländischen Rosen-Zucht Lottum aus führt eine markierte Route durch in vielen Farben blühende Rosenfelder, die sich bis zum Horizont erstrecken. Auf dieser Touren-Strecke kommt man auch an verschiedenen sehenswerten Schlössern vorbei, die einst zum Rosendorf Lottum gehörten. Touristen, die das Gelände lieber zu Fuß erkunden möchten, sei die Leckerbissen-Route empfohlen: Der etwa 10 Kilometer lange Weg führt von Arcen aus an der Maas entlang. An den vier auf der vom Veranstalter gestellten Routen-Karte markierten Orten macht der Wandernde einen Halt und stärkt sich dort mit regionalen Köstlichkeiten. Familien mit Kindern sei der Besuch eines Freizeitparks empfohlen, wo man sich den ganzen Tag lang auf Achterbahnen, Wasserrutschen und ähnlichen Attraktionen vergnügen kann. Magisches gibt es im Freizeitpark Toverland in Sevenum, wenn man einen Magischen Frühlingsabend oder Magischen Mittsommerabend bucht. Freunde des nassen Vergnügens kommen in einem der vielen Freizeit-Bäder voll auf ihre Kosten. In Arcen gibt es sogar ein Thermalbad.

 

Sonsbeekmarkt Arnheim

Viele der Niederlande Tipps Leser lieben Wochenmärkte in den Niederlanden. Daher war ein Bericht über den Sonsbeekmarkt in Arnheim lange überfällig. Diese Säumnis wollen wir mit diesem Artikel nachholen.

In diesem Artikel geben wir Ihnen kurze Informationen zum Blije Markt in Doetinchem. Lesen Sie hier mehr.

Unsere Vorschläge für einen Tagesausflug am Donnerstag den 04. Juni 2015 (Fronleichnam) stellen wir Ihnen in diesem Artikel vor. 

Zum Seitenanfang