Sind Sie zum ersten Mal auf unserer Seite? Hier haben wir einen Artikel für Sie: Niederlande Tipps für neue Besucher

Urlaubstipps

Ein Wochenende in Holland verspricht Abwechslung zum Alltag bei nur kurzen Anreisezeiten. In diesem Artikel stellen wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten dar um Ihr Wochenende in den Niederlanden optimal zu gestalten. 

Als Tipp für einen Urlaub in den Niederlanden gilt sicher das Dünen und Waldgebiet um Schoorl und Bergen in der Proving Nord-Holland. Die Dünen- und Waldlandschaft ist die wohl breiteste und höchste in den Niederlanden. Einige Standabschnitte sind nur zu Fuß bzw. mit dem Fahrrad zu erreichen und eignen sich daher besonders für erholsame Ausflüge ohne Auto ist. Die Strandabschnitte Bergen an Zee und Camperduin lassen sich jedoch auch mit dem Auto erreichen. Der Ort Schoorl bietet als eines der Highlights eine Kletterdüne mitten im Ort, hier haben vor allem Kinder ihren Spaß.


Bergen und Schoorl sind gesellige Zentren mit vielen Geschäften, Straßencafés und Restaurants. Der Ort Bergen ist auch ein Künstlerdorf (Bergener Schule) mit verschiedenen Galerien und einmal im Jahr findet die Kunstausstellung - 10TageKunst , 2016 vom 14. 10. bis zum 23.10. statt. Für Mountainbiker gibt es im Dünengebiet zwischen Schoorl und Bergen eine ausgewiesene Strecke, die schönste und schwerste der Niederlanden? Die Stadt Alkmaar liegt von Bergen nur 6 km entfernt und uns ist über Radwege schnell zu erreichen. Hier findet in der Saison der berühmte Käsemarkt statt. Von April bis einschließlich September können Sie jeden Freitag ab 10 Uhr vormittags verfolgen, wie der Käse hier nach jahrhundertealter Tradition verhandelt wird. Wer in Alkmaar zu Besuch ist, darf dieses farbenprächtige, folkloristische Spektakel am herrlichen Waagplein auf keinen Fall verpassen.Alkmaar

Vor Kurzem haben wir darüber berichtet, wie Sie einen Kurzurlaub an der niederländischen Küste mit einem Groupongutschein buchen können. In diesem Artikel geht es explizit um die Stadt Zandvoort aan Zee und die Erfahrungen die die Niederlande-Tipps.de Redaktion in Zandvoort machen konnte. 

In diesem Artikel stellen wir die Möglichkeiten vor, mit denen Sie Ihren Winterurlaub, oder nur ein kurzes Wochenende, an der niederländischen Küste verbringen können. Insbesondere geht es um die gegenwärtigen Gutscheine, die Sie auf dem Portal Groupon erhalten können.

 Gesponsorter Artikel 

In diesem Beitrag dreht sich alles um Wochenendtripps in die niederländische Hauptstadt Amsterdam. Lesen Sie hier mehr:

Zeeland ist eine Provinz im südwestlichen Teil der Niederlande. Die Region ist vom Meer geprägt wie keine Zweite, gut ein Drittel der gesamten Fläche ist vom Wasser bedeckt. Gemessen an der Einwohnerzahl ist Zeeland die kleinste Provinz. Nur 2,3 % aller Niederländer wohnen in diesem Teil von Holland. Die größten Städte sind Terneuzen, Middelburg und Vlissingen. Da Zeeland eine sehr geringe Bevölkerungsdichte aufweist, steht hier die Natur im Vordergrund. Insbesondere die schwere Sturmflut von 1953 hat das Land geprägt, weshalb in den Folgejahren die Deltawerke für den Katastrophenschutz gebaut wurden.

Fünf Gründe für einen Besuch in Delft

In diesem Artikel geben wir Ihnen fünf Gründe für einen Besuch in Delft. Lesen Sie hier mehr zu dieser besonderen niederländischen Stadt.

 

Hartelijk welkom in Delft!

Delft ist eine der ältesten Städte der Niederlande und vereint historischen Charme mit europäischem Flair. Mit ihren rund 100.000 Einwohnern ist die bunte Studentenstadt auf den ersten Blick überschaubar. Für Besucher gibt es bei genauerem Hinsehen dennoch viel zu entdecken. Kein Wunder, dass Delft es hinter Amsterdam auf Platz 2 der beliebtesten Reiseziele für Touristen in den Niederlanden bringt und jährlich rund 1 Millionen Besucher anzieht. Wir geben 5 gute Gründe, warum es sich lohnt, Delft zu besuchen.

 

1. Spaziergang durch die Geschichte

Manche Städte lohnen schon allein wegen ihrer Atmosphäre den Besuch. Delft gehört zweifellos dazu. Besucher, die durch die mit Grachten durchzogene Altstadt spazieren, werden an die Blütezeit der Stadt im 17. Jahrhundert erinnert, als Delft ein wichtiges Handelszentrum war. Das typische Flair der BeNeLux-Länder liegt in der Luft und mischt sich mit der Weltoffenheit, wie sie studentisch geprägten Städten eigen ist. Touristen können leicht den Tag damit verbringen, durch die Innenstadt zu flanieren. Wer die Altstadt besucht, deren Grundstein im 11. Jahrhundert gelegt wurde, bekommt dabei beispielsweise die im 14. Jahrhundert erbaute Nieuwe Kerk zu Gesicht, eine Sehenswürdigkeit, die Wilhelm von Oraniens Grabstätte beherbergt. Direkt gegenüber befindet sich das Rathaus, ein prächtiges Renaissance-Gebäude mit eindrucksvollen Löwenköpfen. Wenn man schon einmal hier ist, kann man auch über den Marktplatz vor der Kirche schlendern und das bunte Treiben der Händler erleben.

 

2. Ansicht von Delft

Hier, in der Nähe des Marktes, wuchs der niederländische Maler Vermeer auf, der später die berühmte "Ansicht von Delft" malen sollte. Ihm ist auch das Vermeercentrum gewidmet, das Besucher einlädt, in die Welt des Malers einzutauchen. Interessant ist auch das Museum Nusantara, das sich der Geschichte der indonesischen Kultur widmet. Diese ist in den Niederlanden aufgrund der kolonialen Vergangenheit insgesamt sehr präsent, weshalb man hier auch phantastisches indonesisches Essen bekommt. Nach einer Stärkung kann es weitergehen, zum Beispiel zu einer Besichtigung der Manufaktur, die das berühmte Delfter Porzellan herstellt. Wer von Museen nicht genug bekommt, hat in Delft zudem die Chance, unterschiedliche Privatsammlungen zu besuchten. Kunst und Kultur kommen also auf keinen Fall zu kurz.

 

3. Die See ruft

Ein weiterer Grund, der jedes Jahr viele Touristen nach Delft lockt, ist die Nähe zur Nordsee. Von Delft aus ist man beispielsweise in einer halben Autostunde am Strand in Kijkduin oder Scheveningen, die zu Den Haag gehören. Genauso weit weg liegt Monster. Der Strand insbesondere in Scheveningen ist weiß, weit und lädt zum Sonnenbaden ein. Abends kann man in einer der vielen Strandbars sitzen und der Sonne beim Untergehen zuschauen.

 

4. Spannende Städte ganz nah

Genauso nah wie das Meer sind die holländischen Nachbarstädte, die zu besuchen sich bei einem längeren Aufenthalt in Delft auf jeden Fall lohnt. Schnell ist man beispielsweise in Den Haag, einer Weltstadt mit toller Kneipenkultur und großartigen Shopping-Möglichkeiten, die auch die Residenz der Königsfamilie beherbergt. Auch Rotterdam ist nur knapp 15 Kilometer von Delft entfernt. In einer Stunde ist man außerdem in Amsterdam, der Hauptstadt der Niederlande. Wenn man einen Tag in dieser spannenden, hektischen und schrillen Metropole verbracht hat, wird man sich abends freuen, ins vergleichsweise beschaulichere Delft zurückzukehren.

 

5. Eine Stadt, viele Facetten

Durch diese Besonderheiten, mit denen Delft als Reiseziel und schon für sich als Sehenswürdigkeit aufwarten kann, ist sie der ideale Urlaubsort für ganz unterschiedliche Besucher, ob Backpacker, Studenten, Reisegruppen, Sonnenanbeter, Paare auf Liebesurlaub oder Familien mit Kindern. Dabei kommen Besucher, die mit begrenztem Budget reisen, genauso auf ihre Kosten wie Urlauber, die sich ein bisschen Luxus erlauben möchten.

 

Delft kennenlernen

All diese Gründe machen Delft zu einem großartigen Reiseziel. Wer die Stadt Delft besonders kennenlernen möchte kann von unserem speziellen Delft Tipp profitieren, denn auf der Seite Rent a Guide* können Sie günstig eine Stadtführung durch diese niederländische Stadt buchen. Weitere Urlaubstipps auf Niederlande-Tipps.de finden Sie hier: Urlaubstipps für die Niederlande

Die niederländische Stadt Domburg mit knapp 1500 Einwohnern wurde in diesem Jahr (2015) von niederländischen Badegästen und dem ANWB (Algemene Nederlandse Wielrijdersbond) zur Stadt mit dem saubersten Strand in den Niederlanden gewählt. Grund genug Ihnen etwas mehr über Domburg in Zeeland zu berichten.

 

Seite 1 von 2


Anzeige

Anzeige

Unsere Leseempfehlungen:

Werbung

Weitere Leseempfehlungen für Sie

Zum Seitenanfang