Werbung

Anzeige


Anzeige

Frikandeln, Bitterballen und co

Die niederländische Küche ist wenig bekannt, nicht zuletzt da sie wenig Besonderes bereit hält, aber die niederländischen Imbissgerichte sind weltweite Spitze.

Im folgenden möchte ich einige der niederländischen Imbissgerichte vorstellen.

Zunächst gibt es die klassischen Pommes die alleine sind an sich noch nichts typisch Niederländisches, aber die jeweiligen Soßen schon. So gibt es insbesondere eine Satè-Soße die ja aus Erdnüssen besteht und mit Pommes gegessen wird.

Besonders erwähnenswert sind die Begriffe "oorlog" und "special". "Oorlog bedeutet eigentlich Krieg, aber in Verbindung mit Pommes bedeutet es, dass diese sowohl mit Mayonnaise als auch Satè-Soße serviert wird. "Special" ist die Pommes wenn sie mit Zwiebeln und Mayonnaise sowie Satè-Soße (teilweise auch Gewürzketchup) serviert wird.

Wie die Pommes stammen die anderen Gerichte natürlich auch aus der Fritteuse. Da gibt es Frikandeln (übrigens ebenfalls "special" erhältlich, also mit Zwiebeln und teilweise Soße) diese bestehen aus Fleisch und ähneln dunkelbraunen Würsten.

Bitterballen sind kleine Fleischbällchen die ebenfalls aus der Fritteuse stammen und besonders gut mit Mayonnaise zu essen sind. Vergleichen sie auch meinen anderen Artikel: Link

Kaassoufflè besteht aus frittierten Käse umgeben von Panade.

Nasiballen sind Bälle aus Nasi die ebenfalls frittiert wurden und sind im Gegensatz zum Rest nicht zu empfehlen.

Zum Seitenanfang